Hirschfelde -
Östlichster Punkt der Route
Selb (Stadt des Porzellans)  -
Westlichster Punkt der Route
Neureichenau -
Südlichster Punkt der Route
Vorstellung der Route im Rathaus Selb mit Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch,
Nadja Hochmuth (Amt f. Wirtschaftsförderung u. Tourismus), Peter u. Ricco Warkus
Eine Motorradreise entlang der fanzösischen „Route des
Grandes Alpes“ im Jahr 2013 schuf den Ursprungsgedanken
zur „deutsch-tschechischen Mittelgebirgsroute“
Unweit meiner fränkischen Heimat liefern hierzu die
Mittelgebirge entlang der deutsch-tschechischen Grenze
hervorragendes Potential für eine interessante
Streckenführung.
Unabhängig von der Wahl des Verkehrsmittels (Motorrad,
Wohnmobil, Auto, Fahrrad etc.) sorgen kurvenreiche Strecken,
herrliche Landschaften, unterschiedliche Kulturen, interessante
Sehenswürdigkeiten sowie schöne Cafés, Restaurants und
Eisdielen entlang der Route für sehr hohen Freizeitwert.
Dem individuellen Unternehmungsgeist bleibt überlassen, ob
man die rund 780 Km der Route -egal in welche Richtung-
komplett bereist, oder nur Segmente der Route nutzt - 
BAYRISCHER WALD, OBERPFÄLZER WALD, ERZGEBIRGE
oder SÄCHSISCHE SCHWEIZ bieten sowohl für Hin- als auch
für Rückfahrt genügend interessante und neue Eindrücke.
Deutsch-tschechische Mittelgebirgsroute